Schlagwort-Archive: Realismus

Literaturpreis feiert Geschichte eines Frauenmörders

Der Wilhelm-Raabe-Literaturpreis von Deutschlandfunk und der Stadt Braunschweig geht nicht nur schon wieder an einem Mann, sondern feiert dieses Jahr auch noch den hasserfüllten Blick eines Frauenmörders auf Frauen. Nur drei Mal haben seit 2000 Frauen die Auszeichnung bekommen, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Sexualstrafrecht, Gewalt und Herrschaft

Else Laudan referiert einen Denkanstoß von Sarah Schulman Angesichts der notwendigen, aber auch oft irgendwie hilflosen Diskussion um Sexualstrafrecht, Gewalt gegen Frauen und die Vorfälle in Köln fand ich einen Artikel von Sarah Schulman hilf- und lehrreich, der einen Blick … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Oben & unten: „Lichtschacht“ von Anne Goldmann

Anne Goldmann, Lichtschacht, Kriminalroman, Argument Verlag, Hamburg 2014, 288 Seiten, 12,- Euro Stephansdom und Donau, Walzer und Sissi, Schlagobers und das lässige Leben fallen einem zu Wien ein – nicht überfüllte Trams, prekäre Arbeitsverhältnisse und Wuchermieten, oder? Lena ist neu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literaturempfehlung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Intensiv und empathisch – „Schwarzblende“ von Zoë Beck

  Das Unmögliche ist unmöglich! Niemand rennt mit Macheten durchs moderne London, um sie tatsächlich als Waffen einzusetzen. Die jungen Männer müssen zu einem Spiel unterwegs sein, die Macheten als Staffage – so erklärt Kameramann Niall Stuart sich das Verhalten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literaturempfehlung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Darunter auch Frauen und Kinder …

Später Abend. Ich sitze so rum in meinem geordneten mitteleuropäischem Leben, knabbere riskante Lakritz (mit lebensgefährlichem Zucker!) und gucke Nachrichten. Ich bin ein bisschen müde. Die Nachrichten bringen nie was Gutes, abgesehen von den Fußballergebnissen und dem Wetter. Die Sprecherin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Das Genre, das Leben: Notiz zum „weiblichen“ Blick

Schon seit Hammett und Chandler ist das Krimigenre die Erzählung der ungeschminkten Realität, es thematisiert Unrecht, Gewalt, Konflikte und soziale Missstände, zeigt die Dimension von Verbrechen auf höherer Ebene. Mit dem Blickwinkel der Frauen kommen Milieus und Bereiche ins Spiel, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Der weibliche Blick, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der weibliche Blick

Ein erster Versuch von Christine Lehmann Eine Krimiautorin hat mal vor vielen Jahren Lacher erzielt, als sie sagte: „Männer sind exakt in allen Daten, die Autos betreffen, Frauen können die Gespräche beim Frisör beschreiben.“ Banal, aber wegweisend. Welche Art von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Der weibliche Blick | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Mehr Radikalität! Aus einem Interview mit Denise Mina

Zoë Beck besuchte vor einigen Jahren die schottische Krimiautorin Denise Mina in Glasgow. Hier ein Auszug aus dem Gespräch: ZB: Siehst du dich in einer bestimmten Tradition? DM: Ich bin Feministin und schreibe feministische Bücher. Ich sehe mich weniger in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

„Dann schreib doch unter nem Männernamen!“

von Zoë Beck Letztens Jahr ging es mal wieder durch die Presse, dass eine Frau ihr Manuskript unter männlichem Pseudonym einreichte und sehr viel positivere Rückmeldungen bekam als unter ihrem echten Namen/Geschlecht.  Damals schrieben mir erstaunlich viele Menschen, ob ich das denn selbst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Eva ist keine vernünftige Frau

Ein paar Gedanken zum besonderen Realismus der Eva-Wylie-Trilogie Eva Wylie kam über mich wie eine Sturmflut. Fassungslos versank ich in den brachialen Kapriolen und hirnverbrannten Ratschlägen einer begriffsstutzigen Wuchtbrumme, deren Realität mit meiner herzlich wenig gemein hatte. Ich wusste nur, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Literaturempfehlung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen