Schlagwort-Archive: Denise Mina

Mit feministischem Realismus im Genre den Blick aufs Zeitgeschehen schärfen

Politische Kriminal- und Noir-Literatur von Frauen erzählt eine andere Geschichte von Else Laudan Auch wenn ich keineswegs glaube, dass gute Bücher im Handumdrehen die Welt verbessern: Die Art, wie in unserer Kultur Wirklichkeit abgebildet wird, macht in der Weltwahrnehmung lesender … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der weibliche Blick, Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Mehr Radikalität! Aus einem Interview mit Denise Mina

Zoë Beck besuchte vor einigen Jahren die schottische Krimiautorin Denise Mina in Glasgow. Hier ein Auszug aus dem Gespräch: ZB: Siehst du dich in einer bestimmten Tradition? DM: Ich bin Feministin und schreibe feministische Bücher. Ich sehe mich weniger in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Frauenspannung

Es gab Zeiten, einst in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts, da hatte der Begriff Frauenliteratur etwas Kämpferisch-Politisches und war eng mit dem Feminismus verknüpft, wenn nicht synonym. Davor war es anders, als Frauenliteratur gleichbedeutend mit Groschenromanen war, meint: ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare