Archiv des Autors: Christine Lehmann

Über Christine Lehmann

1958 in Genf geboren, lebt in Stuttgart und Wangen im Allgäu, veröffentlicht seit 1995 Krimis und andere Romane und bloggt.

Wikipedia löscht Autorinnenvereinigung

Unnötig, unwichtig  – nicht relevant, wie es fremdwortautoritär heißt -, so das Urteil der Männer. Die Frauen, die dagegen hielten, hatten keine Chance. Die Herren von Wikipedia haben den Eintrag „Autorinnenvereinigung“ gelöscht. Das teilte Ute Hacker, die Vorsitzende, heute mit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Alle Männer ausweisen?

Die Diskussion läuft falsch. In Freiburg wurde ein junger Afghane festgenommen, weil er in Verdacht steht, eine junge Frau vergewaltigt und ermordet zu haben. In den sozialen Netzwerken tobt die Diskussion. Die Vernünftigen sagen, dass ein solcher Sexualmord nicht einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten, Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Es ist eine merkwürdige Erfahrung

Heute hat Carolin Emcke in der Paulskirche den Friedenspreis des deutschen Buchhandels empfangen. In ihrer Rede beschäftigt sie sich mit dem „dazugehören“ und der Ausgrenzung. „Verschiedenheit ist kein Grund für Ausgrenzung“, stellt sie fest. „Ähnlichkeit ist keine Voraussetzung für Grundrechte.“  Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der weibliche Blick, Gesellschaft | 2 Kommentare

Der Nobelpreis geht an … einen Mann

Was haben alle Nobelpreisträger dieses Jahres gemeinsam? Sie sind Männer. Das sind traurige Tage für uns Frauen. Nur der Literaturnobelpreis könnte es jetzt noch rausreißen. Es bedeutet nicht, dass Frauen weniger intelligent sind als Männer oder keine wissenschaftlichen Begabungen hätten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Literaturpreis feiert Geschichte eines Frauenmörders

Der Wilhelm-Raabe-Literaturpreis von Deutschlandfunk und der Stadt Braunschweig geht nicht nur schon wieder an einem Mann, sondern feiert dieses Jahr auch noch den hasserfüllten Blick eines Frauenmörders auf Frauen. Nur drei Mal haben seit 2000 Frauen die Auszeichnung bekommen, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Smoothies sind nur für Frauen und Schwule

München hat die sexualisierte Werbung eines Smoothie-Herstellers verboten, den ich selber mal ganz gut fand. Jetzt nicht mehr. Stuttgart hat die Plakate auch verboten, nur dass die Firma dort nicht plakatieren will. In München aber sehr wohl. Jetzt tut sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der weibliche Blick, Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Positionen – Christine Lehmann

Mein existenzielles Experiment Christine Lehmann Mit siebzehn habe ich (Ende der Siebziger) meiner Mutter erklärt, die Emanzipation der Frauen sei geschafft, wir könnten alles erreichen. Mit zwanzig traf ich auf die feministische Literaturwissenschaft. Ein Professor behauptete, Fontane habe Effi Briest mit ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Positionen, Standpunkt | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Amokläuferinnen gibt es nicht

Der Amoklauf ist ein Problem, das uns Männer aufbürden. So beschreibt das ausführlich Beate Weber in ihrem Artikel in der Sonntagszeitung. „Wir haben uns derart daran gewöhnt, dass es fast immer Männer sind, die töten- es erscheint kaum erwähnenswert“, schreibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Der weibliche Blick, Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Herlands Unwort der Woche – „natürliche Ordnung“

Wenn die „natürliche Ordnung“ im politischen Diskurs auftaucht, dann weil sich eine reaktionäre Gruppe, oft zusammen mit der katholischen Kirche, gegen das stellt, was sie „Gender-Ideologie“ nennt. Also gegen die Erforschung dessen, was der Glaube an eine natürliche Ordnung der Geschlechter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Rechtspopulismus ist frauenfeindlich. Und Frauen machen mit.  

Rechtspopulisten werden von Männern gewählt. Aus Frust über ihre gesellschaftliche Entmachtung. Aber auch viele Frauen machen mit, übernehmen sogar Führungsrollen. Warum ist das s0? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare