Archiv des Autors: annekuhlmeyer

Über annekuhlmeyer

1961 in Leipzig geboren, lebt im Münsterland, schreibt Kriminalromane, Geschichten und dies: Blog: https://annekuhlmeyer.wordpress.com/

Eine was-wäre-wenn-Geschichte …

Manfred, die Verschwundenen und das BGB Ich einmal drüber nachgedacht, was passieren könnte, wenn rechtspopulistische Forderungen nach Aus- und Abgrenzung Wirklichkeit würden. Diese Kurzgeschichte ist dabei herausgekommen. Am 30. November klingelte der Wecker pünktlich um 5:30 Uhr. Der Wecker war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Märchenhaft & sinnlich: Rathi Kumala: Das Zigarettenmädchen

Ein Buch, das mir nicht aus dem Kopf geht   Der Vater liegt im Sterben und die drei Söhne ziehen los, um eine Aufgabe zu lösen. Was nach Märchen klingt, ist es auch, jedenfalls der Struktur nach. So fühlt man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Devianz im Sozialzoo – „Der goldene Handschuh“ von Heinz Strunk

In den Feuilletons gelobt und mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet beginnt Heinz Strunks Roman mit dem Zitat eines Sadisten – verantwortlich und verurteilt für vier Morde an Jungen. Zuallererst erhält also ein Täter das Wort, dem ein zweifelhafter Ruhm hinterher eilt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der weibliche Blick, Rezension, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Herland Kolloquium August 2016 – Impressionen

Arbeit     Schönheit   Glück  

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Positionen – Anne Kuhlmeyer

Was ist denn schon normal? Anne Kuhlmeyer In meinem Medizinstudium in Leipzig während der 1980er Jahre habe ich gelernt: Der Mensch ist männlich, 1,70 groß und 70 Kilo schwer – er ist das Maß. Kindern wurde immerhin ein physiologischer Sonderstatus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Standpunkt | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Positionen – Anne Goldmann

Ich bin keine Theoretikerin Mein Blick auf die Welt, meine Haltung, mein Handeln sind maßgeblich vom Erleben geprägt, wie sehr Herkunft, Geschlecht, Rollenbilder, finanzieller Hintergrund, eine Religion, die Geburt dies- oder jenseits einer Grenze oder ein bestimmtes Wirtschaftssystem ein Leben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Standpunkt | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Einmal „Girl des Tages“ sein und dann sterben

Aus der Reihe: Birgit und ich Seit Monaten, oder Jahren?, also Äonen in der Zeitrechnung virtueller Kommunikation beobachte ich das „Girl des Tages“ auf t-online.de. Jeden Tag räkelt sich ganz unten auf der Seite, wenn man sich durch Kriege, Unwetter, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kitsch oder Kunst – und ein toter Hasi

„Hach, war dat wieder schön“, sagt Birgitt, räumt die überzähligen Pintchen in die Spülmachine und schenkt uns einen Roten nach. Birgitt ist meine Nachbarin und wir tauschen schon mal Bücher. Literaturkaffee nennen wir das, wenn die anderen auch da sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Nutten sind Menschen

von Anne Goldmann Es sagt viel über unsere Gesellschaft aus, wenn betont und plakatiert werden muss, was eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist. Wenn die Wogen nur deshalb hochgehen, weil jemand die Dinge beim Namen nennt. Wo, frage ich mich, bleibt denn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Oben & unten: „Lichtschacht“ von Anne Goldmann

Anne Goldmann, Lichtschacht, Kriminalroman, Argument Verlag, Hamburg 2014, 288 Seiten, 12,- Euro Stephansdom und Donau, Walzer und Sissi, Schlagobers und das lässige Leben fallen einem zu Wien ein – nicht überfüllte Trams, prekäre Arbeitsverhältnisse und Wuchermieten, oder? Lena ist neu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literaturempfehlung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen