Achter März

Was ist passend zum Frauentag in diesen Zeiten, da patriarchale Machos Kriege anfangen, da Frauen in der Pandemie in unbezahlter Sorgearbeit ertrinken, da ihre Arbeit immer noch schlechter bezahlt und da sogar im satten, moderaten Deutschland jede Dritte mindestens einmal Opfer sexualisierter Gewalt wird? In Zeiten, da die meisten Frauen weiterhin weder Respekt noch gleiche Chancen und faire Arbeitsbedingungen erfahren noch ein Leben ohne Angst um den eigenen Körper kennen … Um all das endlich zu ändern, müssen wir beharren und kämpfen und erzählen und streiten und haben noch einen steinigen Weg vor uns. Wünschen wir einander Kraft, Mut und Zuversicht, feiern wir Solidarität, wo wir sie finden. Einen guten 8. März, Schwestern.

Über Else Laudan

Ich bin Else, seit 1988 als hartnäckige Feministin und Ariadne-Lektorin/Verlegerin unterwegs in der Kultur rund um den Krimi. Schlechte Schreibe, Leser/innenverarschung und die meisten sozialen Verhältnisse auf diesem Planeten finde ich kriminell. Natürlich diskutiere ich mit Begeisterung unser Projekt Ariadne: Bücher, Geschichte, Idee, Autorinnen, Label und Anspruch, alles. Krimis an sich faszinieren mich, und ich kommentiere alles gern.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s