Zwei „Herlanderinnen“ ausgezeichnet!

Beim aktuellen Deutschen Krimipreis wurden zwei HERLAND-Autorinnen ausgezeichnet:

Deutscher Krimipreis 2021 Platz 1 und 3.

Platz 1 geht an MERLE KRÖGER für ihren fünften Roman DIE EXPERTEN.

Merle Kröger ist ein Gründungsmitglied von Herland und bekannt für ihre hochpolitischen Krimis und ihre grenzüberschreitende Erzählweise – im Sinne von Genre- wie geografischen und medialen Grenzen.

Die Experten ist ein mitreißender dokumentarischer Thriller über eine junge Frau inmitten deutscher Nahostverstrickungen der 1960er. Merle Kröger bekam den Deutschen Krimipreis bereits 2013 für ihren dritten Roman Grenzfall sowie 2016 für ihren vierten Roman Havarie.

Platz 3 geht an SUSANNE SAYGIN für ihren zweiten Roman CRASH.

Susanne Saygin ist seit 2019 Teil des Herland-Netzwerks, sie stieß beim Potsdamer Kolloquium zu uns, und es hat auf Anhieb gepasst. Crash ist ein unkorrumpierbar kritischer, cool-kluger Thriller über Wirtschaft, Politik, fatale Maßstäbe und urbane Gegenwart: finster, packend und völlig schemafrei.

GLÜCKWUNSCH an zwei großartige Krimiautorinnen, die sich trauen, Neuland zu betreten und wegweisend zu erzählen.
Wir alle sind sehr stolz auf euch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Der weibliche Blick, Feministin, Gesellschaft, Literaturempfehlung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s